Funktioniert Ihr MacBook Trackpad nicht? Hier sind die Korrekturen!

Ein wichtiger Grund für den Kauf eines Apple-Produkts ist, dass es „einfach funktioniert“. Wenn sie es nicht tun, ist es eine schmerzhafte und frustrierende Zeit. Während fast jeder Teil eines MacBook ausfallen kann, ist das Trackpad fehleranfällig. Bei einem kaputten Trackpad fühlt es sich an, als könnten Sie Ihren Computer kaum benutzen, und manchmal auch nicht.

In diesem Beitrag bieten wir einige Korrekturen für ein MacBook-Trackpad an, das nicht funktioniert. Unsere erste Lösung sollte auch Ihre sein.

Hinweis: Wenn Sie sich fragen, warum das Trackpad nicht funktioniert, finden Sie hier einige Erklärungen.

1. Entfernen Sie alle angeschlossenen Peripheriegeräte

Betrachten Sie diesen ersten Schritt als äquivalent zum Schritt “Aus- und Einschalten”. Um ehrlich zu sein, sollte es kein Problem verursachen, obwohl es eines der am einfachsten auszuschließenden Elemente ist.

Natürlich ist eine kabelgebundene Maus leicht zu erkennen, obwohl ein Bluetooth- oder ein anderer kabelloser Dongle möglicherweise Probleme mit dem Trackpad Ihres MacBook verursachen kann.

Dieser Schritt ist einfach. Wenn eine externe Maus angeschlossen ist, trennen Sie sie. Starten Sie als Nächstes Ihren Computer neu und prüfen Sie, ob das Problem weiterhin besteht. Wenn ja, schauen Sie sich unsere nächsten Schritte an, um eine Lösung zu finden.

2. Suchen Sie nach Software-Updates

Das zweite zu überprüfende Element ist genauso einfach wie das Entfernen einer Maus von Ihrem System. Software-Updates können jedes Trackpad-Problem innerhalb von Sekunden beheben.

Führen Sie dazu Ihre “Systemeinstellungen” aus und öffnen Sie das Fenster “Software-Update”.

Der Bildschirm Systemeinstellungen.

Dies sollte automatisch nach verfügbaren Updates suchen. Wenn solche gefunden werden, können Sie auf die Schaltfläche “Jetzt aktualisieren” klicken, um sie zu initialisieren.

Der Bildschirm Software-Update.

Zusammen mit Ihrer Software können dadurch auch Firmware-Updates abgerufen werden, die möglicherweise Ihr Trackpad-Problem beheben.

3. Setzen Sie den System Management Controller (SMC) zurück.

Das SMC ist für viele der Low-Level-Funktionen Ihres MacBook verantwortlich. Aus diesem Grund kann es zu Problemen mit Ihrem Trackpad kommen, auch wenn keine direkte Beziehung dazu besteht.

Fahren Sie Ihren Mac zunächst über das Apple-Menü in der Symbolleiste herunter.

Die Option Herunterfahren.

Wenn Ihr Mac über einen austauschbaren Akku verfügt, entfernen Sie diesen sowie die Stromquelle. Halten Sie anschließend die Ein- / Aus-Taste fünf Sekunden lang gedrückt, setzen Sie den Akku wieder ein und schalten Sie den Mac ein.

Halten Sie bei einem Mac mit nicht austauschbarem Akku Strg + Wahltaste + Umschalttaste auf der Tastatur gedrückt und halten Sie die Ein- / Aus-Taste zehn Sekunden lang gedrückt. Wenn Sie bereit sind, lassen Sie sie los und schalten Sie das MacBook wieder ein. Dies sollte die SMC zurücksetzen und Ihr Trackpad wieder zum Laufen bringen.

4. Setzen Sie den Parameter RAM (PRAM) oder den nichtflüchtigen RAM (NVRAM) zurück.

Je nach Modell und Alter des MacBook wird entweder PRAM oder NVRAM verwendet. Beide enthalten dedizierte Konfigurationseinstellungen für Ihr System. Beides kann an Ihren Trackpad-Problemen liegen, und das Zurücksetzen erfolgt auf dieselbe Weise.

Fahren Sie zuerst Ihren Mac wie in einem vorherigen Schritt beschrieben herunter. Halten Sie anschließend Option + Befehl + P + R etwa 20 Sekunden lang gedrückt. Die meisten MacBooks geben den Startsound wieder. An diesem Punkt können Sie die Tasten loslassen.

Für neuere MacBooks mit dem T2 SicherheitschipLassen Sie die Tasten los, nachdem das Apple-Logo zum zweiten Mal angezeigt wird.

Dadurch sollte der PRAM / NVRAM zurückgesetzt werden. Überprüfen Sie daher, ob Ihr Trackpad funktioniert, und fahren Sie fort, wenn Sie keinen Erfolg haben.

5. Löschen Sie die Trackpad-Eigenschaftslistendateien

Möglicherweise liegt eine fehlerhafte Plist-Datei (Property List) vor. Angesichts eines MacBook-Trackpad-Problems sind nur zwei Dateien zu finden.

Um sie zu finden, öffnen Sie zuerst den Finder und dann das Menü „Gehe zu -> Gehe zu Ordner“. Die Tastenkombination, um vom Finder hierher zu gelangen, lautet Befehl + Umschalt + G.

Die Option Gehe zu Ordner.

Geben Sie im daraufhin angezeigten Dialogfeld den Pfad “/ Library / Preferences /” ein und klicken Sie auf “Los”. Suchen Sie im angezeigten Finder-Fenster nach folgenden Dateien:

com.apple.AppleMultitouchTrackpad.plist com.apple.preference.trackpad.plist

Wenn beide vorhanden sind, können Sie sie löschen. Wenn Sie fertig sind, starten Sie Ihr MacBook neu und suchen Sie nach weiteren Trackpad-Problemen. Wenn ja, müssen Sie eine weitere Diagnose durchführen.

Einpacken

Apple-Produkte sind oft gut gebaut und gewartet. Wenn ein MacBook-Trackpad jedoch durcheinander gerät, kann dies Ihre gesamte Erfahrung beeinträchtigen. Daher gibt es einige grundlegende Dinge, die Sie beachten können, um das Problem zu beheben. Das Trennen von Peripheriegeräten ist natürlich eine gute Idee, aber möglicherweise müssen Sie auch PRAM und SMC zurücksetzen.

Jeder Laptop kann Probleme mit dem Trackpad haben, nicht nur MacBooks. Tatsächlich haben wir uns in der Vergangenheit mit Problemen mit Linux Trackpad und Windows Trackpad befasst. Haben Sie ein MacBook Trackpad-Problem und wenn ja, wie haben Sie es behoben? Lass es uns in den Kommentaren unten wissen!

Verbunden:

Ist dieser Artikel nützlich? ja Nein

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *