So aktivieren oder deaktivieren Sie Turbo Boost auf Ihrem Mac

Turbo Boost ist eine Funktion, die in viele Macs mit Intel-Prozessoren integriert ist. Sie wissen vielleicht nicht einmal, dass es existiert, aber hinter den Kulissen aktiviert und deaktiviert macOS Turbo Boost. Wenn Sie mehr Leistung benötigen, aktiviert macOS Turbo Boost. Wenn der Computer im Leerlauf ist oder etwas mit ähnlich geringem Aufwand tut, deaktiviert macOS Turbo Boost. Dies ist die meiste Zeit perfekt, aber nicht immer. Wenn Ihr Computer älter wird und Sie möchten, dass der Akku länger hält, können Sie Turbo Boost manuell steuern, um weniger Energie zu verbrauchen.

Finden Sie heraus, ob Ihr Mac über die Turbo-Boost-Funktion verfügt

Bevor Sie fortfahren, sollten Sie überprüfen, ob Ihr Mac die Turbo-Boost-Funktion tatsächlich unterstützt:

  1. Wähle das Apple-Logo in der Menüleiste deines Macs aus und klicke auf „Über diesen Mac“.

  1. Auf der Registerkarte „Übersicht“ finden Sie den vollständigen Modellnamen Ihres Mac. Kopieren Sie diese Informationen in Ihre Zwischenablage, indem Sie sie auswählen und Befehl + C drücken.

  1. Öffnen Sie die Suchmaschine Ihrer Wahl (zum Beispiel Google oder DuckDuckGo) und fügen Sie diese Informationen in Ihre Suchleiste ein. Fügen Sie am Ende den Ausdruck „technische Spezifikationen“ hinzu und drücken Sie die Eingabetaste.
  2. Klicken Sie in den Suchergebnissen auf das Ergebnis, das Sie zur Website support.apple.com führt. Dies ist fast immer das beste Ergebnis.

  1. Überprüfen Sie auf der Apple Support-Website den Abschnitt „Prozessor“. Wenn Ihr Mac Turbo Boost unterstützt, sollte dies hier erwähnt werden.

Wenn Turbo Boost in der technischen Spezifikation nicht erwähnt wird, unterstützt Ihr Mac diese Funktion wahrscheinlich nicht. Wenn Sie einen neueren Mac mit einem M1-basierten Chip haben, wird Turbo Boost nicht unterstützt.

Aktivieren oder Deaktivieren von Turbo Boost

Sie können Turbo Boost manuell aktivieren und deaktivieren, indem Sie die Turbo-Boost-Umschalter Anwendung. Turbo Switcher ist als kostenlose oder kostenpflichtige Anwendung verfügbar, aber dieses Tutorial verwendet die kostenlose Version.

Nachdem Sie Turbo Boost Switcher installiert haben, starten Sie die Anwendung. Klicken Sie auf das Symbol, das Turbo Boost automatisch zur Menüleiste Ihres Mac hinzugefügt hat.

Wenn Turbo Boost bereits aktiviert ist, wird die Meldung „Turbo Boost deaktivieren“ angezeigt. Im Gegensatz dazu, wenn Turbo Boost deaktiviert ist, sehen Sie die Meldung „Enable Turbo Boost“. Sie können diese Einstellungen verwenden, um Turbo Boost manuell ein- und auszuschalten.

Wenn Sie zum ersten Mal versuchen, Turbo Boost manuell umzuschalten, fragt macOS nach Ihrem Admin-Benutzernamen und -Passwort.

macOS kann auch die Ausführung von Turbo Boost Switcher blockieren. Wenn die Meldung „Sicherheit und Datenschutz“ angezeigt wird, befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm, damit Turbo Boost Switcher normal läuft.

Alternativ können Sie Turbo Boost Switcher manuell entsperren, indem Sie zu „Apple -> Systemeinstellungen … -> Sicherheit und Datenschutz“ navigieren. Hier sollten Sie eine Meldung sehen, die Sie auffordert, Turbo Boost Switcher zu entsperren.

Was kann ich noch mit Turbo Boost Switcher machen?

Wenn Sie Turbo Boost manuell manipulieren, möchten Sie möglicherweise die Auswirkungen dieser Änderungen auf die CPU-Temperatur und den Akku Ihres Macs überwachen.

Sie können diese Metriken im Dropdown-Menü Turbo Boost Switcher anzeigen und analysieren, wie sich diese Werte im Laufe der Zeit ändern, indem Sie „Charts …“ auswählen.

Diese Diagramme zeigen, wie die CPU-Temperatur und die Lüftergeschwindigkeit Ihres Macs schwanken, je nachdem, ob Turbo Boost aktiviert oder deaktiviert ist.

Anhand dieser Diagramme können Sie das Turbo-Boost-Verhalten ermitteln, das die besten Ergebnisse für Ihr spezielles Mac-Modell und die Verwendung Ihres Laptops liefert.

Wenn Sie auf die Pro-Version von Turbo Boost Switcher aktualisieren, erhalten Sie Zugriff auf einige zusätzliche Funktionen, z. B. das automatische Deaktivieren von Turbo Boost je nach Lüftergeschwindigkeit, verbleibender Akkulaufzeit und ob Ihr Mac an eine Stromquelle angeschlossen ist.

Häufig gestellte Fragen

1. Kann ich Turbo Boost Switcher vertrauen?

Die Leute benutzen diese App seit Jahren ohne Beschwerden. Es ist erwähnenswert, dass die Website HTTPS nicht unterstützt, was zu Sicherheitsbedenken führen kann.

2. Schadet das Deaktivieren von Turbo Boost meinem Computer?

Nein. Wenn Sie mit einer niedrigeren Geschwindigkeit arbeiten, können Sie die Lebensdauer Ihres Computers sogar geringfügig verlängern.

3. Beeinflusst Turbo Boost Switcher die Leistung meines Macs?

Wenn Sie Turbo Boost deaktivieren, während es sonst automatisch eingeschaltet würde, ja. Während das Deaktivieren von Turbo Boost den Akku schont, werden Sie in einigen Situationen eine verringerte Leistung feststellen.

4. Funktioniert dies mit Apple Silicon Macs?

Nein. Turbo Boost ist eine Funktion von Intel-Chips. Apple verwendet möglicherweise einen ähnlichen Prozess in seinen eigenen Chips, aber Sie können diese nicht mit Turbo Boost Switcher steuern.

Übernehmen Sie die Kontrolle über den Turbo-Boost

Obwohl Sie Turbo Boost jetzt manuell steuern können, denken Sie daran, dass Sie dies nicht ständig tun müssen. In den meisten Fällen funktioniert diese Funktion ohne manuelle Eingriffe gut.

Wenn Sie Turbo Boost hauptsächlich deaktivieren möchten, weil sich Ihr Akku zu schnell entlädt, denken Sie daran, dass dies nicht der einzige Schuldige ist. Versuchen Sie beispielsweise, das Beenden von Apps, die Sie nicht verwenden, zu erzwingen, um zu sehen, ob dies Ihre Akkulaufzeit verbessert, und deaktivieren Sie dann Turbo Boost, wenn das Beenden der Apps keinen Unterschied gemacht hat.

Ist dieser Artikel nützlich? ja Nein

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *