So deaktivieren Sie USB-Anschlüsse in Windows 10

Wenn Ihr PC von vielen verschiedenen Personen verwendet wird, z. B. von einem gemeinsam genutzten Computer an Ihrem Arbeitsplatz, kann dies ein Sicherheitsrisiko darstellen, wenn Benutzer jederzeit problemlos USB-Geräte anschließen können. Unabhängig davon, ob der Besitzer eines USB-Sticks dies weiß oder nicht, enthält sein Gerät möglicherweise unsichere Dateien. Je mehr Benutzer Ihre USB-Anschlüsse gelegentlich verwenden können, desto weniger sicher sind Sie.

Durch Deaktivieren der USB-Laufwerke Ihres Computers können Sie Ihre Dateien schützen, und der Vorgang ist einfacher als Sie denken. Es gibt mehrere Methoden, aus denen Sie auswählen können. Wenn eine für Sie nicht funktioniert, können Sie immer eine andere ausprobieren.

So deaktivieren / aktivieren Sie ein USB-Laufwerk über die Registrierung

Wenn Sie versuchen möchten, ein USB-Laufwerk mithilfe der Registrierung zu deaktivieren, geben Sie im Suchfeld “Ausführen” ein (siehe jedoch zunächst unsere Anleitung zum Erstellen einer Sicherung Ihrer Registrierung). Wenn es angezeigt wird, geben Sie regedit ein, und der Registrierungseditor sollte angezeigt werden. Navigieren Sie im Registrierungseditor zum folgenden Verzeichnis:

Computer HKEY_LOCAL_MACHINE SYSTEM CurrentControlSet Services USBSTOR

Deaktivieren Sie USB-Ports Windows 10 Usbstor

Doppelklicken Sie im rechten Bereich auf “Start”, um das Feld “DWORD (32-Bit) bearbeiten” zu öffnen.

Die Wertdaten werden standardmäßig auf “3” gesetzt. Um den USB-Speicher zu deaktivieren, ändern Sie die “Wertdaten” in “4” und klicken Sie auf “OK”.

Deaktivieren Sie USB-Ports Windows 10 Edit Dword

Um den USB-Speicher (wieder) zu aktivieren, ändern Sie die Wertdaten wieder auf “3”, und der USB-Speicher wird wieder aktiviert.

Verwenden Sie den Geräte-Manager, um USB-Anschlüsse zu deaktivieren

Das Deaktivieren der USB-Anschlüsse über den Geräte-Manager ist ebenfalls recht einfach. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Startmenü und klicken Sie auf “Geräte-Manager”. Wenn das Fenster angezeigt wird, klicken Sie auf den Universal Serial Bus Controller. (Dies ist die letzte Option in der Liste.) Sie können auch die Deinstallationsoption für das USB-Laufwerk auswählen. Wenn jemand einen USB-Stick einsteckt, kann Windows die Treiber nicht finden.

USB-Controller

Deaktivieren Sie den USB-Speicher mithilfe des Gruppenrichtlinien-Editors

Um den USB-Speicher mithilfe des Gruppenrichtlinien-Editors zu deaktivieren, öffnen Sie “Ausführen”. Sobald es geöffnet ist, geben Sie gpedit.msc ein. Klicken Sie im linken Bereich auf “Computerkonfiguration -> Administrative Vorlagen -> System -> Wechselspeicherzugriff”.

USB-abnehmbar

Wenn Sie auf “Wechselspeicherzugriff” klicken, werden im rechten Bereich neue Optionen angezeigt. Suchen und klicken Sie auf die Optionen “Wechseldatenträger: Ausführen des Zugriffs verweigern”, “Wechseldatenträger: Lesezugriff verweigern” und “Wechseldatenträger: Schreibzugriff verweigern”.

USB-leugnen

Klicken Sie auf jeden von ihnen, um sie zu konfigurieren. Nach dem Klicken auf eines sollte ein Fenster mit dem Namen der Option angezeigt werden. Links gibt es drei Optionen: Nicht konfiguriert, Aktiviert und Deaktiviert.

Klicken Sie auf “Aktiviert”, um es zu deaktivieren. Wenn Sie Ihre Meinung jemals ändern und sie wieder aktivieren möchten, wählen Sie die Option “Nicht konfiguriert” oder “Deaktiviert”.

USB-Optionen

Wie geht es weiter, nachdem Ihr Betriebssystem vor unerwünschten USB-Geräten geschützt ist? Sie können unseren Trick lernen, um das Starten und Herunterfahren in Windows 10 zu planen. Außerdem erfahren Sie, wie Sie den Fehler beim Kopieren und Einfügen überwinden, der auf Ihrem PC nicht funktioniert.

Verbunden:

Ist dieser Artikel nützlich? ja Nein

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *